History, Philosophy and Culture of Science (HPS+), Master 1-Fach

  • Was sind Grundlagen und Methoden der Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften sowie Natur- und Ingenieurswissenschaften?
  • Wie vollziehen sich wissenschaftliche Begriffs- und Theoriebildung und welche Werte sollten Wissenschaft leiten?
  • Was sind logische Ansätze zur Analyse wissenschaftlicher Theorien, Argumentationen und Erkenntnisse?
  • Was sind gültige Schlussfolgerungen und welche logischen Systeme spielen eine Rolle in den verschiedenen Wissenschaftsbereichen?
  • Welche Rolle spielt Wissenschaft in der Gesellschaft und was sind Werte von Wissenschaft?

Steckbrief

Abschluss
Master of Arts
Beginn
Winter- und Sommersemester
Dauer
4 Semester
Unterrichtssprache
Englisch
Zulassung
Zulassungsfrei, Bewerbung bei der Fakultät
Infos zur Einschreibung/Bewerbung für deutsche Bewerber*innen

Infos zur Einschreibung/Bewerbung für deutsche Bewerber*innen

Infos zur Einschreibung/Bewerbung für internationale Bewerber*innen

Infos zur Einschreibung/Bewerbung für internationale Bewerber*innen

Worum geht's?
Dieser Studiengang ist einzigartig, weil ...
es sich um den einzigen Master-Studiengang im deutschsprachigen Raum handelt, der die wissenschaftstheoretische und -historische Reflexion auf Wissenschaft sowohl mit kultur- und sozialwissenschaftlichen Perspektiven und als auch mit einem intensiven Studium der philosophischen und nicht-klassischen Logik verbindet.
Er bietet eine Vertiefung in den Bereichen ...
  • Wissenschaftstheorie und -geschichte (Grundlagen und Methoden sowie Entstehung und Entwicklung der Wissenschaften)
  • Philosophie und Geschichte der Logik
  • Nichtklassische Logiken und ihre Anwendungen sowie Fragestellungen der philosophischen Logik
  • Wissenschaftsethik sowie kultur- und sozialwissenschaftliche Wissenschafts- und Technikforschung
Zu wem passt's?
Wer diesen Studiengang studieren möchte,
bringt mit:
  • Interesse an Grundlagen und formalen Methoden der Philosophie, an den Werten und der Entwicklung der Wissenschaften sowie die Fähigkeit zur Abstraktion und analytischen Herangehensweise an formale Probleme.
hat Spaß an:
  • der Hinterfragung von 'Selbstverständlichem', an der Untersuchung historischer und interdisziplinärer Fragestellungen oder formallogischer Probleme und Methoden.
kämpft sich durch:
  • spannende, aber manchmal auch komplexe und anspruchsvolle systematische Argumentationen und historische Quellentexte
Dieser Studiengang ist für Absolvent*innen der folgenden Fächer geeignet
  • ​Bachelor of Arts (besonders der Philosophie), aber auch Bachelor of Science
Wer einen Abschluss in diesem Studiengang hat, arbeitet häufig
  • Universitäre Forschung und Lehre
  • Wissenschaftsmanagement
  • Wissenschaftsförderung
  • Außeruniversitäre Forschung
  • Wissenschaftsvermittlung
Und sonst?
Ein Praktikum ...

wird empfohlen.
Dauer: 1. Semester

Ein Auslandsaufenthalt ... wird empfohlen. Er wird im 3. Semester absolviert.
Dauer: 1 Semester
Partneruniversitäten
  • ​University of Utrecht
  • University of Vienna
  • National Autonomous University of Mexico (UNAM)
Wer hilft?
Studienfachberatung

Prof. Dr. D. Helmut Pulte
Gebäude, Raum: GA 3/149
Tel.: 0234 / 32-28726
E-Mail:
Webseite Studienfachberatung

Kontakt zu Studierenden

Fachschaft Philosophie
Gebäude, Raum: GA 3/36
Tel.: 0234 / 32-24720
E-Mail:
Webseite Fachschaft

Internet

Homepage des Studiengangs